Geschichte des VeV

Seit Mitte 1992 trafen sich in der Nordwestschweiz regelmässig Väter, die Trennnung und Scheidung erlebten, um ihre Erfahrungen auszutauschen und gemeinsam nach Möglichkeiten zu suchen, die schwierige Situation für sich und ihre Kinder zu verbessern. Kurz darauf entstand in Münchenstein (BL) der erste Verein unter dem Namen VeV- „Verantwortungsvoll erziehende Väter“. Kurz darauf wurde der Vereinsname um die „Mütter“ erweitert und erhielt so seine heute noch gültige Form.

Im März 1994 wurde in Zürich die Sektion Zürich gegründet, ab da firmierte die Gründerzelle in Baselland unter dem Namen „Sektion Nordwestschweiz“
Praktisch zeitgleich entstand auch die Sektion Bern/Solothurn.

Ende Januar 1998 entstand in Brugg (AG) die Sektion „VeV Region Aargau“ und im Jahr 2004 wurde in Luzern die letzte unabhängige VeV „Sektion Zentralschweiz“ gegründet.

An der GV im März 2008 fusionierten die drei bestehenden Regionalvereine zum VeV Schweiz mit insgesamt 250 Mitgliedern.
Unter dem seit 2007 modernisierten Auftritt mit neuem Logo hat sich der Verein zusammengeschlossen um mit vereinten Kräften auf seine Ziele weiter hin zu arbeiten.

Kommentar hinterlassen